Minderjährigenkonto, Konto für Minderjährige im Vergleich 2016

Sie möchten für Ihr minderjähriges Kind ein Konto eröffnen? Dann informieren Sie sich und finden Sie mit Hilfe eines unabhängigen Vergleichs die Bank, bei der Sie von wirklich attraktiven Konditionen profitieren.


Jetzt hier informieren:

  Bank Informationen Antrag

1


Wüstenrot direct
Top Giro Young

-komplett kostenlos für junge Leute bis 24
-kostenlose Prepaid-Kreditkarte dazu möglich

 

Die Kontoeröffnung dauert nur 2 Minuten.


2


Targobank
Starterkonto

-kostenloses Schülerkonto für alle bis 30 Jahre (kostenlose Bargeldabhebungen, ec-Karte, Online-Banking usw.)
-Dispokredit ebenfalls möglich


 




 

Was genau ist ein Minderjährigenkonto?

Als Minderjährigenkonto bezeichnet man Konten, die Eltern für ihre Kinder eröffnen müssen. Nach § 104 des BGB sind Kinder unter 7 Jahren nicht geschäftsfähig. Danach besteht, bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres eine beschränkte Geschäftsfähigkeit (§ 106 des BGB).

Die Optionen im Überblick

Manche Bank bietet Kinderkonten nur für Kinder, deren Eltern bereits Kunde sind an. Bei Minderjährigkeitskonten gibt es verschiedene Möglichkeiten: Z.B. das Kindergirokonto, das Taschengeldkonto oder auch das Jugendgirokonto. Seinem Kind ein eigenes Girokonto zu eröffnen ist so um das siebte bis zwölfte Lebensjahr sinnvoll. In diesen Altersstufen haben die Minderjährigen bereits einen Bezug zu Geld und auch Wünsche, die sie realisieren möchten und dafür Geld benötigen. Bei den Minderjährigkeitskonten können die Kinder täglich über das Guthaben verfügen. Dabei gibt es auch noch gute Guthabenverzinsungen.  Bei einem Minderjährigkeitskonto kann es niemals zu einer überziehung kommen, denn es ist immer ein reines Guthabenkonto. Es ist auch nicht möglich eine Lastschrift durchführen zu lassen.


Weitere interessante Seiten: