Taschengeldkonto mit Zinsen – Kinder werden fürs Sparen belohnt im Vergleich 2016

Nicht jedes Taschengeldkonto beinhaltet automatisch Zinsen, viele Institute zahlen diese aber mittlerweile gerne, denn auch junge Kunden sollen natürlich dazu angehalten werden mit ihrem Vermögen zu knausern. Dennoch ist ein Taschengeldkonto mit Zinsen nicht bei jeder Bank oder Sparkasse lohnenswert, denn gerade in diesem Bereich variieren die Zinssätze überall. Wer den höchsten Zinssatz für seinen Nachwuchs sucht, sollte gleich jeden Anbieter unter die Lupe nehmen. Am schnellsten und einfachsten kann da ein Vergleich helfen.


Beste Bank zur Kontoeröffnung hier finden:

  Bank Informationen Antrag

1


Wüstenrot direct
Top Giro Young

-komplett kostenlos für junge Leute bis 24
-kostenlose Prepaid-Kreditkarte dazu möglich

 

Die Kontoeröffnung dauert nur 2 Minuten.


2


Targobank
Starterkonto

-kostenloses Schülerkonto für alle bis 30 Jahre (kostenlose Bargeldabhebungen, ec-Karte, Online-Banking usw.)
-Dispokredit ebenfalls möglich


 

 



Auch Stiftung Warentest hilft gerne beim Recherchieren

Wollen Eltern für ihren Nachwuchs ein Taschengeldkonto eröffnen, stellen diese sich natürlich unweigerlich die Frage: Welcher Anbieter ist da auch wirklich der Beste? Viele wollen da vor allem eines, hohe Zinsen für das Guthaben ihres Kindes, denn auch der Nachwuchs soll ja lernen zu sparen und nicht nur das Abheben des Euros können. Ein Vergleich kann da in der Regel am schnellsten den lohnenswertesten Anbieter vorstellen, zumal auch ein Besuch bei Stiftung Warentest oder anderen Experten nie schlecht sein kann. Einige Banken und Sparkassen werben zudem immer wieder gerne mit verschiedenen Aktionen und gewähren ihren neuen, jungen Kunden hübsche Prämien. Auch diese sollte man da vor der Eröffnung eines Taschengeldkontos genau anschauen, denn über Geschenke freut sich doch bekanntlich jedes Kind.

Hohe Zinsen ab dem ersten Euro

Bietet eine Bank ein Taschengeldkonto mit hohen Zinsen ab dem ersten Euro an, kann dies durchaus helfen dem Kind zu zeigen dass, sich sparsames Verhalten schnell bezahlt machen kann. Zudem finden viele Kinder den Besitz einer eigenen Geldkarte natürlich zu verlockend, viele Eltern setzen hier aber gerne ein finanzielles Limit fest, denn kein junger Kunde lernt den richtigen Umgang mit Geld, wenn er da gleich bei Zahlungseingang des Taschengeldes gleich alles sofort abhebt. Zumal viele Institute auch lediglich nur eine Kundenkarte zur Verfügung stellen.

Lesen Sie auch: