Jugendkonto Zinsvergleich – der höchste Zinssatz gewinnt im Vergleich 2016

Zinsen erhöhen das Guthaben eines jeden Sparers. Auch Schüler, Studenten und Co können so beim Geizen unterstützt werden und so bieten die meisten Banken eine Verzinsung des Jugendkontos an. Eltern sind deshalb natürlich stets bedacht eine Bank zu finden die, einen hohen Zinssatz anbietet und so ist es kaum verwunderlich dass, das Thema, Jugendkonto Zinsvergleich, stets sehr aktuell ist.


Die besten Anbieter zur Eröffnung eines Schülerkontos:

  Bank Informationen Antrag

1.


Wüstenrot direct
Top Giro Young

Das Wüstenrot-Konto ist für Schüler bis einschließlich 24 Jahre und kostenlos (kostenlose Kontoführung sowie Überweisungen und Bargeldabhebungen, Online-Banking, kein Mindestgeldeingang, eine kostenlose Prepaid-Kreditkarte ist ebenfalls möglich).



2.


Targobank
Starter-Konto

Kostenloses Schülerkonto für alle bis 30 Jahre (kostenlose Bargeldabhebungen, ec-Karte, Online-Banking usw.). Ein Dispokredit ist möglich, kein monatlicher Zahlungseingang nötig




Mit einem Vergleich findet man schnell den höchsten Zinssatz

Kinder die ihr Taschengeld stets in bar ausgezahlt bekommen, geben dies in der Regel auch recht schnell wieder aus. Auch, wenn das Vermögen erst einmal stets im Sparschwein landet, ist es doch stets greifbar und ist keineswegs in der Lage sich hier selbst zu vermehren. Eltern spielen deshalb schon recht früh mit dem Gedanken ihren Kindern ein Jugendkonto zu eröffnen, denn hier wird das Geizen schließlich mit Hilfe von Zinsen gerne belohnt. Nicht jede Bank bietet da stets den gleichen Zinssatz an, ein Vergleich kann sich somit schnell bezahlt machen, denn so findet sich der Anbieter mit den besten Konditionen recht zügig.

Sparen, muss einfach belohnt werden

Natürlich haben Schüler und Co wesentlich mehr Freude am Sparen, wenn sie dafür eine Belohnung bekommen. Zinsen sind somit vielen Eltern bei der Suche nach dem passenden Girokonto der Kinder sehr wichtig und viele nehmen am Ende das Institut in Anspruch, welches den höchsten Zinssatz im Angebot hat. Durchaus sollte sich aber nicht nur die Sparsamkeit bezahlt machen, such alle weiteren Konditionen sollten da stimmen. Gebührenfrei sind in der Regel alle Jugendkonten und zudem stets nur auf Guthabenbasis zu nutzen. Allerdings erlaubt da nicht jede Bank gleich einem Erstklässler ein eigenes Girokonto und auch die Altersbegrenzung ist da meist sehr unterschiedlich. Möchten Eltern ihren Kids ein Jugendkonto eröffnen, sollten sie vergleichen und nicht nur den hohen Zinssatz im Auge behalten.

Weitere interessante Seiten: