Kinderkonto Bank of Scotland – auch Direktbanken bieten diese Konten an im Vergleich 2016

Nicht nur Eltern allein sind dafür zuständig ihren Kids den richtigen Umgang mit Geld beizubringen. Auch Sparkassen und Banken unterstützen da gerne und so bietet auch die Bank of Scotland Kinderkonten an. Viele Eltern nutzen heute durchaus Direktbanken, denn gerade der Zinssatz ist hier oftmals höher und so kann der sparsame Nachwuchs hier schnell mal belohnt werden. Kinderkonto Bank of Scotland, auch diese Bank kann sich lohnen.


Die besten Anbieter zur Eröffnung eines Schülerkontos:

  Bank Informationen Antrag

1.


Wüstenrot direct
Top Giro Young

Das Wüstenrot-Konto ist für Schüler bis einschließlich 24 Jahre und kostenlos (kostenlose Kontoführung sowie Überweisungen und Bargeldabhebungen, Online-Banking, kein Mindestgeldeingang, eine kostenlose Prepaid-Kreditkarte ist ebenfalls möglich).



2.


Targobank
Starter-Konto

Kostenloses Schülerkonto für alle bis 30 Jahre (kostenlose Bargeldabhebungen, ec-Karte, Online-Banking usw.). Ein Dispokredit ist möglich, kein monatlicher Zahlungseingang nötig




Nicht immer fällt die Wahl auf die ortsansässige Hausbank

Zahlreiche Eltern bemühen sich ab einem gewissen Alter ihrem Nachwuchs den richtigen Umgang mit dem Euro beizubringen. Der erste Schritt ist da meist das Taschengeld, werden die Kinder dann älter steigen viele Eltern auf ein Kinderkonto um, denn auch das Verwalten eines eigenen Kontos wird den Kids nicht in die Wiege gelegt. Nicht immer wird dann ein, solches Konto bei der ortsansässigen Hausbank in Anspruch genommen, gerade Direktbanken, wie die Bank of Scotland, kann sich da bezahlt machen, denn oftmals winken hier höhere Zinsen für die lieben Kinderlein. Zudem ist aber auch hier die Kontoführung meist völlig kostenfrei, die Kids dürfen ihre eigene Geldkarte nutzen und Online-Banking in Anspruch nehmen.

Guthabenbasis schützt vor rote Zahlen

Kinder müssen natürlich erst einmal lernen, was es heißt zu sparen. Mit einer Belohnung durch Zinsen fällt dies vielen leichter, denn so wissen die Kids, wofür sie den Gürtel enger schnallen. Zudem macht das Verwalten eines eigenen Kontos aber natürlich auch stolz, denn so mancher Knirps fühlt sich da doch gleich viel erwachsener. So kann der junge Kunde auch mit einer Geldkarte von der Bank of Scotland Kontoauszüge ziehen, Überweisungen tätigen und Geld am Automaten abheben.

Weitere interessante Seiten:


Finden Sie noch mehr Informationen auf den folgenden Seiten:

  • Wie Sie am besten für Ihr Kind sparen - Bild.de
  • Die besten Konten für Jugendliche - Welt.de
  • Worauf Familien achten sollten - Focus.de


  •