Kinderkonto anlegen – Banken bringen den Kids den richtigen Umgang mit dem Euro bei im Vergleich 2016

Taschengeld, Geldgeschenke und Co sollten heute nicht mehr zwingend im Sparschwein des Nachwuchses landen. Schließlich ist das Vermögen so immer greifbar und gerade Kinder neigen doch dazu sich gleich jeden Wunsch zu erfüllen. Ein Kinderkonto kann da schon den Erstklässlern zeigen, wie das Sparen richtig funktioniert, denn hier wird das Guthaben verzinst und die Kids somit für ihr umsichtiges Verhalten belohnt. Kinderkonto anlegen, heute auch online machbar.


Die besten Anbieter zur Eröffnung eines Schülerkontos:

  Bank Informationen Antrag

1.


Wüstenrot direct
Top Giro Young

Das Wüstenrot-Konto ist für Schüler bis einschließlich 24 Jahre und kostenlos (kostenlose Kontoführung sowie Überweisungen und Bargeldabhebungen, Online-Banking, kein Mindestgeldeingang, eine kostenlose Prepaid-Kreditkarte ist ebenfalls möglich).



2.


Targobank
Starter-Konto

Kostenloses Schülerkonto für alle bis 30 Jahre (kostenlose Bargeldabhebungen, ec-Karte, Online-Banking usw.). Ein Dispokredit ist möglich, kein monatlicher Zahlungseingang nötig




Ein Kinderkonto begeistert nicht nur Kinder

Schüler in der Grundschule sind dann natürlich hellauf begeistert, wenn sie ihr erstes Kinderkonto erhalten und genau, wie die Erwachsenen alle Transaktionen mit der neu erworbenen Geldkarte durchführen können. Durchaus dürfen aber auch ältere Menschen, wie Studenten ein solches Kinderkonto eröffnen, die Altersbegrenzung bewegt sich da zwischen 25 und 30 Jahre. Wer gebührenfrei ein Girokonto nutzen möchte und noch unter der Grenze liegt, kann somit Kosten sparen, indem er auf ein Jugendkonto zurückgreift. Auch hier kann man mit der Volljährigkeit einen Dispo-Kredit in Anspruch nehmen, ansonsten bieten Banken und Sparkassen dieses Konto auf Guthabenbasis an, so dass niemand in jungen Jahren schon zum Schulden machen, verleitet wird.

Ein Kinderkonto ist schon ab 7 Jahren erhältlich

Eltern können heute schon für Erstklässler ein Kinderkonto eröffnen, Banken raten aber oft bis zum 12. Lebensjahr zu warten, denn dann ist das Verständnis für diese finanziellen Dinge meist besser ausgereift. Mittlerweile kann man diese Konten auch online eröffnen, Minderjährige benötigen allerdings stets die Unterstützung eines Elternteils. Zumal viele Erziehungsberechtigte hier auch ein Limit festlegen, so dass Kinder nicht ihr ganzes Vermögen an einem Tag ausgeben können.

Weitere interessante Seiten: