Kinderkonto Vergleich, Kindergirokonto Zinsen und Test für 2016

Ab einem gewissen Alter ist es für Kinder und Jugendliche ein Anliegen, über ein eigenes Girokonto zu verfügen. Verschiedene Banken bieten passende Angebote an. Mit Hilfe unsereres unabhängigen Anbietervergleichs ist dabei das passende Konto schnell gefunden.


Hier die Banken für ein Kinderkonto vergleichen:
  Bank Informationen Antrag

1


Wüstenrot direct
Top Giro Young

- komplett kostenlos für junge Leute bis 24

- kostenlose Prepaid-Kreditkarte dazu möglich

 


2


Targobank
Starterkonto

- kostenloses Schülerkonto für alle bis 30 Jahre

- kostenlose Bargeldabhebungen, ec-Karte, Online-Banking usw.)

- Dispokredit ebenfalls möglich





 

Maßgeschneiderte Konten für Kinder - welche Informationen sind wichtig?

Es ist heutzutage möglich, bereits Neugeborenen ein eigenes Konto zu eröffnen. Viele Banken geben ein Höchstalter vor und werben mit Geschenken für die Kinder. Es gibt zwei Arten von Kinderkonten: Das Kinder-Girokonto oder das Kindersparbuch. Deshalb sollten die Eltern überlegen, für welchen Zwerg sie ein Kinderkonto eröffnen möchten. Wenn das Konto für den täglichen Gebrauch eröffnet werden soll, bietet sich das Girokonto für Kinder an. Falls dieses Konto eher zu Sparzwecken dienen soll, ist es sinnvoller ein Kinderkonto in Form von einem Sparbuch zu eröffnen. Jedes dieser beiden Kontoformen ist kostenlos. 

 

 

 

 

Das gilt es zu beachten / Muss ich regelmäßig Gelder überweisen?

Beim Eröffnen eines Kinderkontos sollten die Eltern die angebotenen Konditionen beachten. Hier gibt es große Unterschiede in der Verzinsung des Guthabens. Bei einem Kinderkonto müssen keine festgelegten Beiträge eingezahlt werden. Das Kinderkonto kann nur von den Erziehungsberechtigen oder dem gesetzlichen Vormund eröffnet werden. Diese haben dann jederzeit Zugriff auf das Kinderkonto. Nicht jede Bank bietet Konten für Kinder an.


Weitere interessante Seiten: